Mangelnde Basiskompetenzen bei Grün-Schwarz

Pressemitteilungen

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, fordert nach Bekanntwerden der Ergebnisse von VERA 8 endlich einen stärkeren Einsatz der Landesregierung für die Schüler*innen und Lehrkräfte im Land:

„Offensichtlich fehlt es auch der Landesregierung an zahlreichen Basiskompetenzen! Wie viele Signale aus den Schulen braucht es noch, damit die Landesregierung endlich merkt, dass in der Bildungspolitik in Baden-Württemberg einiges gewaltig schiefläuft? Anspruch der Kultusministerin und Wirklichkeit an den Schulen klaffen offensichtlich weit auseinander. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler verfehlen im Lesen und Rechnen die Mindeststandards und von Bildungsgerechtigkeit sind wir weit entfernt. Diese Ergebnisse sind ein weiterer Fingerzeig an die Landesregierung, jetzt konsequent gegenzusteuern und die Notrufe aus den Schulen endlich ernst zu nehmen!“

„Immerhin sieht die Kultusministerin jetzt ein, dass unsere Schulen mehr Unterstützungspersonal brauchen und greift unsere Forderung nach dem Einsatz multiprofessioneller Teams endlich auf. Nachdem im vergangenen Haushalt unsere Anträge nach pädagogischen Assistenzen, mehr Lehrkräften und dem Ausbau der Krankheitsvertretungsreserve abgelehnt wurden, hoffen wir dieses Mal auf Einsicht von Grün-Schwarz. Diese Unterstützung haben sich die Schulen verdient. Aber einmal mehr lässt sich die Bildungspolitik von Frau Schopper nach dem Motto beschreiben: Viel zu spät, viel zu wenig und leider viel zu oft mangelhaft in der Ausführung.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg