Bewegungsfreundlicher Schulhof

Gemeindenachrichten

Kurz vor Schuljahresende wurde der Schulhof der Wallstadtschule wieder etwas bewegungsfreundlicher. Seitdem gibt es knallbunte Hüpfspiele, die von den Kindern begeistert angenommen werden, wie sich schon vor den Ferien zeigte.
Am Freitagnachmittag traf sich der Förderkreisvorstand, um den Schulhof vorzubreiten: erst musste gefegt werden, dann wurden einzelne Bereiche gründlich mit dem Hochdruckreiniger gesäubert. Am Samstag dann ging es ans Malen. Hierzu hatte die Fördervereinsvorsitzende Petra Memmer ihre Beisitzer Rainer Hamann und Thorsten Schurse als Helfer gewonnen, die bereits seit den Anfängen des Schulhofprojekts Wallstadt für dieses aktiv waren.

In achtstündiger Arbeit der Drei entstanden als Hüpfspiele das bekannte „Himmel und Hölle“, eine große Schnecke und zwei sogenannte „Twister“. Dazu wurde zunächst mit Kreide vorgezeichnet und anschließend mit Straßenfarben bunt ausgemalt. Diese Farben sollen besonders haltbar sein; dennoch wird in einigen Jahren nachgemalt werden müssen.
Wie es mit der Schulhofumgestaltung weiter gehen wird, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Die Stadt lässt aktuell die Tragfähigkeit einer Zisterne unter dem Schulhof prüfen, von der die weiteren Möglichkeiten abhängen. Bei zu geringer Tragfähigkeit käme insbesondere ein ausreichend großes Allwetterdach nicht mehr in frage. Spielgeräte wiederum müssen heute weit schärfere Anforderungen, etwa bezüglich Fallschutz und an den Wurzelschutz von Pflanzen, erfüllen, als noch vor wenigen Jahren.
Dabei sind gerade Spielgeräte, die das Gleichgewicht entwickeln, besonders wichtig für eine Grund-schule. Die ausreichende Stimulation des Gleichgewichtssinns ist nämlich zwingende Voraussetzung für die Verarbeitung von Lerninhalten. Zu solchen Spielgeräten zählen etwa ein in den Boden einge-lassenes Trampolin, Röhren zum Durchkriechen, Schiefe Ebene(n) zum Balancieren, Kletternetz oder Kletterspinne. Sollen die Spielgeräte stets genutzt werden können, ist jedoch auch ein geeigneter Wetterschutz notwendig.

 
 

Counter

Besucher:1228023
Heute:17
Online:5
 

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

11.02.2019 19:48 Einsetzung des Geschichtsforums der SPD
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: „Mit ihrer langen in die Entwicklung der Arbeiterbewegung eingebetteten Geschichte unterscheidet sich die SPD in ganz besonderer Weise von allen anderen politischen Parteien in Deutschland. Gerade die Erinnerung an die Novemberrevolution von 1918 und die daraus hervorgehende Gründung der ersten Demokratie, z.B. mit der Einführung des

10.02.2019 16:28 Ein neuer Sozialstaat für eine neue Zeit
Solidarität, Zusammenhalt, Menschlichkeit – das sind die Grundsätze, unter denen wir den neuen Sozialstaat gestalten. Zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land, und zwar aller Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Herzstück ist unser neues Sozialstaatskonzept. UNSER KONZEPT FÜR EINEN NEUEN SOZIALSTAAT Quelle: spd.de

08.02.2019 20:56 Facebook muss sich endlich an geltendes Recht halten
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die wegweisende Entscheidung des Bundeskartellamtes, mit der Facebook die Zusammenführung von Daten aus unterschiedlichen Quellen ohne Einwilligung der Nutzerinnen und Nutzer untersagt wird. In Zukunft dürfen die zu Facebook gehörenden Dienste wie WhatsApp und Instagram die Daten zwar weiterhin sammeln. Eine Zuordnung der Daten zum Facebook-Konto und die Zusammenführung der Daten ist

Ein Service von websozis.info