Born: „Der wichtige weitere Ausbau der Ganztagsschulen ist in Baden-Württemberg ins Stocken geraten“

Landtagsfraktion

Daniel Born, Bildungsexperte der SPD-Landtagsfraktion, zeigt sich besorgt über die geringe Zahl neuer Ganztagsschulen in Baden-Württemberg zum nächsten Schuljahr: „Der für die Bildungslandschaft und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf so wichtige weitere Ausbau der Ganztagsschulen ist in Baden-Württemberg ins Stocken geraten. Erstaunlich wenige Schulen haben sich für das neue Schuljahr für die Beantragung des Ganztags entschieden - das ist Teil der Minus-Bilanz von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. Es kann aber auch niemanden verwundern, dass bei den permanenten Konzeptankündigungen - ohne Umsetzungen - und dem fortdauernden grün-schwarzen Koalitionsstreit in Sachen Ganztagsschule, Unsicherheiten vor Ort entstehen. Dabei wäre ein weiteres Plus bei den Gemeinschaftsangeboten dringend notwendig, damit die Eltern tatsächliche Wahlmöglichkeit haben. Aber alle konkreten Vorschläge zur Unterstützung wie bspw. die Entbürokratisierung bei der Monetarisierung oder die bessere Ausstattung der Schulleitungen schlägt die Ministerin in den Wind. Stattdessen verweist sie auf Konzepterstellungen, die zwar CDU-intern Erfolge feiern, aber weder mit dem grünen Koalitionspartner konsensfähig noch für den Ausbau des Ganztags hilfreich sind.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg