Daniel Born: „Regierung muss auch an Zukunft der Arbeit denken“

Landtagsfraktion

SPD-Wirtschaftsexperte Daniel Born kommentiert die heute vorgestellten innovationspolitischen Impulse des Beauftragten für Technologie der Landesregierung: „Die vorgestellten Impulse und Anregungen zeigen Handlungsbedarf auf breiter Front. Die Landesregierung ist gefordert, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen, damit Baden-Württemberg und die Unternehmen im Land im weltweiten Wettbewerb erfolgreich bleiben und noch erfolgreicher werden. Für die SPD-Fraktion steht fest, dass es Innovationen nur geben kann, wenn die Beschäftigten eng mit eingebunden sind. Dafür braucht es eine gute Aus- und Weiterbildung, gute Arbeitsbedingungen und eine ordentliche Bezahlung. Die Arbeitswelt wird sich weiter rasant verändern, auch hier stehen für uns die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Mittelpunkt. Deshalb fordern wir die Landesregierung auf, bei allen Diskussionen um innovationspolitische Impulse immer auch an die Zukunft der Arbeitswelt zu denken.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg