Dr. Boris Weirauch: „Hilfen müssen rasch ausbezahlt werden!“

Landespolitik

Zur Vorstellung der Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe äußert sich der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Boris Weirauch, wie folgt:

„Es steht außer Frage, dass das Hotel- und Gaststättengewerbe dringend Unterstützung braucht. Daher war es längst überfällig, dass nun weitere Gelder beantragt werden können. Leider hat es rund zweieinhalb Monate gedauert, bis aus der Ankündigung weiterer Hilfen ein Programm wurde. Dafür ist die Landesregierung verantwortlich. Grün-Schwarz hat sich damit die Zeit genommen, die viele Gastronomen nicht haben. Es steht zu befürchten, dass die Hilfen für etliche zu spät kommen und viele Restaurants und Cafés die Coronakrise nicht überstehen.“

„Ich erwarte, dass die Hilfen nun rasch ausbezahlt werden, nachdem es schon Juli werden musste, ehe die bereits im April angekündigten Hilfen beantragt werden können. Es muss endlich Schluss sein mit dem vorgezogenen Wahlkampf und dem ewigen Zwist innerhalb der Landesregierung. Jede Woche, in der sich Grün-Schwarz um sich selbst dreht, gefährdet die Existenz weiterer Unternehmen und bedroht Arbeitsplätze im Land.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg