Dr. Stefan Fulst-Blei: „Genug Lehrkräfte sind da und sie wollen endlich in die Klassenzimmer“

Landtagsfraktion

Der bildungspolitische Sprecher und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Dr. Stefan Fulst-Blei begrüßt den Vorstoß der GEW zum Ausbau der Vertretungsreserve an Gymnasien:

„Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann macht sich der unterlassenen Hilfeleistung schuldig. An den Gymnasien in Baden-Württemberg fällt mit 6,5 Prozent so viel Unterricht aus wie an keiner anderen Schulart. Während den Schulleitungen und ihren Kollegien angesichts der schlechten Versorgungslage beim Versuch die Ausfälle zu kompensieren langsam die Luft ausgeht, bleibt die CDU-Ministerin untätig. Seit nunmehr zwei Jahren fordert die SPD an der Seite der Gewerkschaften die Aufstockung der Vertretungsreserve um 20 Prozent auf 2.000 Stellen. Genug Lehrkräfte sind da und sie wollen endlich in die Klassenzimmer. An dieser Stelle gibt es für Grün-Schwarz keine Ausreden! Nun drohen auch im neuen Schuljahr wieder über 2.000 ausgebildete Gymnasiallehrkräfte keine Stelle zu bekommen und auf der Straße zu landen. Das geht voll auf die Kappe der grün-schwarzen Landesregierung.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg