Dr. Stefan Fulst-Blei: „Kultusministerium darf Verantwortung nicht mehr allein auf die Schulleitungen abwälzen“

Pressemitteilungen

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, ist durch die aktuellen Infektionszahlen an den Schulen in Baden-Württemberg alarmiert: „Die Omikron-Variante hat unsere Schulen erreicht, die Infektionszahlen steigen stetig an. Die neuesten Zahlen der Forsa-Umfrage zur Lehrkräftegesundheit zeigen deutlich, dass viele Lehrkräfte an ihrer Belastungsgrenze oder darüber hinaus arbeiten. Immer mehr Lehrkräfte fallen aufgrund von Infektionen aus und uns fehlt die notwendige Aufstockung der Krankheitsvertretungsreserve. Diese haben die Regierungsfraktionen in den Haushaltsverhandlungen abgelehnt.“

„Unsere Lehrkräfte leisten herausragende Arbeit und verdienen den bestmöglichen Schutz, ebenso die Schülerinnen und Schüler. Wenn der Anspruch ist, den Unterricht weiter in Präsenz durchzuführen, brauchen die Schulen ausreichend qualitativ hochwertige FFP2-Masken, Luftreinigungsanlagen in allen Klassenzimmern, eine zuverlässige Teststrategie und vor allem die starke Unterstützung der Landesregierung. Es müssen alle Maßnahmen ausgeschöpft werden, um unsere Schulen krisenfest zu machen. Das Kultusministerium darf die Aufgaben und Verantwortung nicht mehr allein auf die Schulleitungen abwälzen, sondern muss endlich mit voller Unterstützung hinter unseren Schulen stehen.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg