Dr. Stefan Fulst-Blei: „Steuert die Landesregierung jetzt nicht gegen, fährt sie auch dieses Programm an die Wand“

Pressemitteilungen

SPD-Fraktionsvize und Bildungsexperte Dr. Stefan Fulst-Blei kritisiert die Umsetzung des Rückenwind-Programms seitens der Landesregierung: „Der von Kultusministerin Theresa Schopper versprochene Rückenwind erweist sich zunehmend als Gegenwind für Schüler*innen und Lehrkräfte.“

„Die Rückmeldungen der Schulleitungen sind bedenklich: Das Förderprogramm wirft bei allen Beteiligten mehr Fragen auf als es Antworten liefert. Die Hoffnung schwindet, dass das Programm die durch Corona entstandenen Lernlücken schließen kann. Offensichtlich hat die Kultusministerin aus den Erfahrungen der ,Lernbrücken‘ und von ,bridge the gap‘ nichts gelernt. Die angekündigte verbesserte Kommunikation zwischen Kultusministerium und Schulleitungen lässt weiter auf sich warten. Die Module werden zu spät und kurzfristig freigeschaltet, die Schulleitungen warten zu lange auf neue Informationen. Wenn die Landesregierung jetzt nicht gegensteuert, fährt sie auch dieses Programm an die Wand.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg