Fulst-Blei: „Wenn so viel Unterricht ausfällt, fehlt es nicht an Floskeln, sondern an Bildungspolitik“

Pressemitteilungen

„Ein zumindest kleiner Lichtblick ist es, dass der Ministerpräsident den akuten Lehrkräftemangel offensichtlich doch zur Kenntnis nehmen muss“, so der SPD-Bildungsexperte Dr. Stefan Fulst[1]Blei: „Gar nicht hilfreich ist aber, wenn er die Schule von heute mit Zahlenwerten aus den 1980er Jahren messen und vergleichen will. Die größere Vielfalt in unseren Klassenzimmern, die notwendige Verbesserungen im Ganztag und in der Inklusion fordern die Lehrkräfte viel mehr als früher – im ganzen Land und in jeder Schule.“

Fulst-Blei: „Und wenn inzwischen an jeder Schulart sogar Pflichtunterricht ausfällt, muss zunächst gewährleistet sein, dass Unterricht überhaupt stattfinden kann. Nur wo Unterricht stattfindet, kann er auch mit besserer Qualität stattfinden. Das ist nicht ,trivial‘, wie der Ministerpräsident meint, sondern ein Kernproblem. Statt Floskeln muss sich Herr Kretschmann endlich wieder auf das Kerngeschäft der Bildungspolitik konzentrieren.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg