Gemeinsam günstig mit Bus und Bahn

Ankündigungen

Einladung: Diskussion zur Modellstadt Mannheim am 23. Januar

1,80 Euro für einen Einzelfahrschein anstatt 2,60 Euro, für BahnCard-Besitzer: 1,40 statt 2 Euro. Wer mit dem Smartphone den E-Tarif nutzt, zahlt für den Einstieg 80 Cent anstatt 1,20 Euro für den Grundpreis. Es gibt zusätzliche Busfahrten sowie ein attraktiveres Jobticket.

 

Wie sind diese Vergünstigungen möglich? Das geht, weil Mannheim eine der fünf bundesweiten Modellstädte ist, in denen durch bessere Angebote im Nahverkehr bis Ende 2020 die Luft besser werden soll. Dafür erhält Mannheim knapp 30 Millionen Euro vom Bund.

Diskussion am 23. Januar um 17.00 Uhr

Sind diese Maßnahmen ausreichend? Wie muss der Nahverkehr in Mannheim in Zukunft aussehen? Das möchten wir gemeinsam mit Ihnen besprechen am Mittwoch, 23. Januar, 17 Uhr, Casino im Capitol, Waldhofstr. 2.

Sie sprechen mit Rita Schwarzelühr-Sutter, Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, über das Bundesprogramm und die Chancen für Mannheim.

Mobilität von morgen gestalten

Die Entwicklung attraktiver, sicherer und nachhaltiger Mobilitätskonzepte ist weltweit eine der größten Herausforderungen in unseren Städten. Die SPD stellt sich seit Jahren dieser Herausforderung in unserer Metropolregion und in unserer Stadt – mit Mut zur Veränderung, mit Begeisterung für technische Innovationen und mit dem Anspruch, Mobilität für alle Bewohnerinnen und Bewohner gleichermaßen zu ermöglichen.

Die jahrzehntelange Dominanz des motorisierten Individualverkehrs ist Hauptursache unserer heutigen Verkehrsprobleme. Städtebaulich, sozial und ökologisch tragfähige Lösungen sind möglich mit einer zunehmenden Vernetzung aller Verkehrsträger. Uns ist wichtig, Leben und Arbeiten, Freizeit und Wohnen miteinander zu vereinbaren und dabei die ökologischen Kosten für Energie und Verkehr zu minimieren. Der Ausbau der dafür erforderlichen Infrastruktur hat für die SPD höchste Priorität. Mit der Stadtbahn Nord oder den zusätzlichen Bus- und Bahnlinien im Glückstein und auf Franklin in Käfertal kommen wir voran.

Gemeinsam günstig mit Bus und Bahn

Ein entscheidender Baustein für die Mobilität der Zukunft ist für uns der Nahverkehr. Die neuen Angebote durch die Modellstadt sind ein wichtiger Schritt. Jedoch wird es darum gehen, grundlegender über die Angebote im Nahverkehr zu sprechen. Ein Vorschlag von uns ist das Ein-Euro-Ticket: Mit einer Jahreskarte könnten Sie in der Großwabe Mannheim / Ludwigshafen für 1 Euro am Tag fahren, so oft sie möchten. In Städten wie Wien ist dieses Angebot bereits Wirklichkeit.

Was denken Sie? Wie machen wir gemeinsam Bus und Bahn fahren in Mannheim besser? Wir freuen uns auf Ihr Kommen am 23. Januar um 17 Uhr, Capitol! Wir sind Ihnen auch für Rückmeldungen dankbar auf unserer Homepage www.spdmannheim.de, telefonisch (0621/293 2090) und per Email (spd@mannheim.de). Sei dabei. Sei Mannheim!

 

Homepage SPD-Gemeinderatsfraktion Mannheim

 

Counter

Besucher:1294406
Heute:58
Online:4
 

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

10.03.2019 20:19 Christian Lindner klimapolitisch in Steinzeit zurück gefallen
FDP-Chef Christian Linder habe nicht verstanden, dass die Wirtschaft beim Klimaschutz Planungssicherheit braucht, kritisiert SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. Die Klimaproteste seien richtig und notwendig. Keine zwei Jahre ist es her, dass Christian Lindner noch „neu denken wollte“ und proklamierte, nicht Aktenkoffer, sondern Schulranzen würden die Welt verändern. Heute ist er offenbar wieder in die Steinzeit zurück gefallen. 

Ein Service von websozis.info