Mannheimer Radparade am 24.04.2009

Gemeindenachrichten

Drei der Gemeinderatskandidaten der SPD bei der Mannheimer Radparade: Thorsten Schurse, Ali Müller, Benedikt Hummel

Mit über 350 Teilnehmern war die Mannheimer Radparade ein riesiger Erfolg und machte sehr viel Spaß. Über Stunden ging es - z. T. klingelnd und mit Trillerpfeifen - durch gesperrte Straßen in der Mannheimer Innenstadt, auf denen man sonst als Radfahrer schlechte Karten hat. Organisiert hatte sie wieder Gerhard Fontagnier, als Unterstützer wurden genannt Sandra Sternberg, Ursel Risch, Lutz Walzel, Mathias Meder, Grüne Mannheim-Mittte, Jusos Mannheim, Andreas Hartel, Peter Grosse, Michael Krauße, Jürgen Binder, Carmen McCloskey, Bernd Köhler, Axel Stamm, Dirk Grunert, Matthias Pitz, Grüne Mannheim-Nord, Pfaffenhuber Käfertal, AKKU (AK Klima und Umwelt von SPD-Mitgliedern in Mannheim) und Thorsten Schurse.

Auf dem Assamplatz überraschte der Radkünster Oliver Korus mit einer Aufführung. Er sprang etwa mit seinem Rad über einen Mutigen der Radparadteilnehmer. Für AKKU, den Arbeitskreis Klima und Umwelt von SPD-Mitgliedern in Mannheim, nahm neben anderen auch Gemeindratskandidat Thorsten Schurse an der Radparade teil. Eine Reihe weiterer SPD-Mitglieder fand sich unter den Teilnehmern, darunter auch SPD-Gemeinderatskandidaten und -kandidatinnen Ali Müller, Benedikt Hummel, Helen Heberer und Ulrich Schäfer.
Viele ungewöhnliche Gefährte wie Liegeräder und Dreiräder waren zu bestaunen. Noch mehr davon gab es eine Woche später auf der Spezialradmesse SPEZI in Germersheim zu sehen, auf der sich Thorsten Schurse über Neuheiten informierte und natürlich auch selbst ausprobierte.