Schwitzen für die Ausbildung?

Wahlkreis

MdL Fulst-Blei sieht Bedarf beim Werkstattgebäude der gewerblichen Berufsschulen der Neckaruferbebauung

 

Es ist heiß, sehr heiß. Hitzige Debatten kennt der Mannheimer Landtagsabgeordnete und Bildungspolitiker Dr. Stefan Fulst-Blei ja zu genüge. Die hohen Raumtemperaturen im Werkstattgebäude hinter der Heinrich-Lanz-Schule hatten es aber dann doch in sich. „Das ist weder für Schüler noch für Lehrkräfte zumutbar!“, so Fulst-Blei.

Der Landtagsabgeordnete hatte um ein erneutes Gespräch bei den Schulleitungen von Heinrich-Lanz-Schule I und II gebeten. Bereits im Frühjahr hatte Fulst-Blei sich über die Zukunftsstruktur, so wie jetzt auch vom Gemeinderat beschlossen wurde, informiert. Diesmal ging es ihm gezielt um den baulichen Zustand Vorort. Geführt wurde er vom Schulleiter Bernhard Staudter und seiner Stellvertreterin Stephanie Reuter von der Heinrich-Lanz-Schule II sowie Klaus Zeimer, zukünftiger Leiter der Carl-Benz-Schule. Zahlreiche Investitionen wurden dank des auf SPD-Initiative beschlossenen millionenschweren Sonderprogramms der Stadt für die Beruflichen Schulen bereits vorgenommen. So konnte Fulst-Blei die neuen Laborräume der Heinrich-Lanz-Schule II besichtigen. Auf Hinweis seines Stadtratskollegen Reinhold Götz legte er ein besonderes Augenmerk auf die Werkstatthalle. Das aus den 60er-Jahren stammende Gebäude entspricht heute weder energetisch (heiß im Sommer - kalt im Winter) noch mit Blick auf den Brandschutz dem notwendigen Standard. Die Schulen wünschen sich hier eine Ersatzinvestition, um auch die Duale Ausbildung auf dem modernsten Stand umsetzen zu können. Fulst-Blei brachte dabei den Gedanken ins Spiel größer zu denken, um zugleich Außenstellen zu integrieren. Diesen Gedanken findet der Landtagsabgeordnete auch mit Blick auf die Justus-von-Liebig-Schule interessant: „Ich will hier keiner Diskussion vorweggreifen, glaube aber dass ein mehrgeschossiger Neubau an Stelle der Werkstatthalle pädagogisch, auch mit Blick auf die Digitalisierung, sowie langfristig auch was Kostenersparnis angeht, sehr interessant sein könnte. Meine Empfehlung: denken Sie die mögliche Weiterentwicklung der Werkzeughalle bewusst auch größer durch!“ Weiter geht es in jedem Fall: im Rahmen des von der Stadt beschlossen 120 Mio-€-Programm für die Schulsanierung wird u.a. das Dach der Carl-Benz-Schule saniert.

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

 

Counter

Besucher:650501
Heute:18
Online:1
 

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

02.08.2018 10:10 Allergrößten Respekt vor Alleinerziehenden
Sie sind außergewöhnlich stark belastet, stemmen vieles allein – und das oft mit wenig Geld: Alleinerziehende verdienen unsere Unterstützung. Katja Mast verspricht: Wir verbessern die Situation der Alleinerziehenden weiter. „Ich habe den allergrößten Respekt vor Alleinerziehenden. Sie schultern das alleine, was Eltern sonst gemeinsam leisten. Wir müssen sie dabei weiter unterstützen. Deshalb hat die SPD-Bundestagsfraktion 2017

Ein Service von websozis.info