SPD-Fraktionsvorsitzender Andreas Stoch: Flächendeckende Corona-Testung der Alten- und Pflegeheimbewohner notwendig

Landespolitik

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch begrüßt die Ausweitung der Corona-Testung und sieht sofortigen Handlungsbedarf insbesondere in den Alten- und Pflegeheimen:

„Schön, dass die grün-schwarze Landesregierung sich nun doch endlich zu dem Schritt entschließen konnte, einen deutlichen Schwerpunkt der Corona-Testungen bei Beschäftigten in Kliniken und in der stationären Pflege zu setzen. Dazu hatte die SPD-Landtagsfraktion Sozialminister Manfred Lucha bereits Mitte April aufgefordert. Dieser zeigte sich zu diesem Thema zunächst noch mehr als zurückhaltend. Erst seitdem die große Koalition im Bund signalisiert hat, die Kostenübernahme dieser präventiven Tests zu regeln, sah sich die Landesregierung in der Lage, zur Überbrückung die Kosten bei besonders vulnerablen Gruppen zu übernehmen. Zu diesen gefährdeten Gruppen zählen dabei nicht nur die Beschäftigten, sondern auch die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, für die jetzt eine flächendeckende Corona-Testung nicht nur sinnvoll, sondern notwendig wäre. Einige Landkreise in Baden-Württemberg haben damit ja schon begonnen.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg