SPD Ortsverein Feudenheim trauert um Helmut Linde

Allgemein

Der SPD Ortsverein Feudenheim trauert um sein langjähriges Mitglied Helmut Linde, der im Alter von 90 Jahren verstorben ist. Die Ortsvereinsvorsitzende, Lena Kamrad, erinnert sich:“Noch im September konnten wir uns bei unserer letzten Mitgliederversammlung in der Kulturhalle treffen. Helmut war seit 51 Jahren Mitglied in der SPD und hat den Ortsverein Feudenheim immer unterstützt. Für uns und auch für Feudenheim ist sein Tod ein großer Verlust. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Lotte und seinem Sohn Dieter.“
 

Helmut Linde hat das Feudenheimer Kulturleben seit Jahrzehnten geprägt und gestaltet. Sein Buchladen, den er seit 1995 auf der Hauptstraße führte, war Ausgangspunkt für so viele kulturelle Veranstaltungen und seine Initiativen haben das Feudenheimer Zusammenleben bis zuletzt geprägt.
Auch der frühere Ortsvereinsvorsitzende und designierte Geschäftsführer der Europäischen Sparkassenvereinigung (ESV) und des Weltinstituts der Sparkassen (WIS), Peter Simon, trauert um ein treues Mitglied des SPD-Ortsvereins Feudenheim und einen Weggefährten:„Helmut Linde war in vielerlei Hinsicht ein Vorbild: Ein ebenso kluger wie großzügiger Menschenfreund, immer das Gemeinwohl im Sinn. Er hat das Zusammenleben der Menschen unserer Stadt und seines Stadtteils unter großem persönlichen wie finanziellen Einsatz über Jahrzehnte mit Kunst, Kultur und Geselligkeit selbstlos bereichert. Ohne einzelne wie ihn ist das Leben aller ärmer. Ich werde ihn vermissen.“

 

Homepage SPD Mannheim-Feudenheim