SPD Ortsverein Mannheim-Ost blickt mit Vorfreude auf die Bundesgartenschau 2023 / Große Chance für Mannheim

Kommunalpolitik

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Mannheim-Ost blickten vorigen Mittwoch gespannt auf das kommende Jahr: Das Thema der Mitgliederversammlung des größten Mannheimer SPD-Ortsvereins war die Bundesgartenschau, die 2023 in Mannheim stattfinden wird. David Ruf, Referent der Geschäftsführung der Bundesgartenschau Mannheim gGmbH, präsentierte einen Überblick über die Entwicklungen auf dem Gartenschau-Gelände und beantwortete die Fragen der Ortsvereinsmitglieder.

„Wir freuen uns darauf, dass ein Teil der Bundesgartenschau im Luisenpark stattfinden und damit Gäste aus aller Welt in unseren Stadtteil führen wird“, so Christian Soeder, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Mannheim-Ost. Der zweite Ausstellungsteil neben der Konversionsfläche auf Spinelli wird den Besucherbereich mit einem neuen Gebäudekomplex um circa 3.000 m² erweitern. In der neuen Parkmitte des Luisenparks entstehen unter anderem ein Pflanzenschauhaus, eine begehbare Unterwasserwelt sowie ein „Südamerika-Haus“, das die Welt der warmen Tropenwälder erfahrbar machen wird. Damit ist das Gebiet des Ortsvereins auch Teil des Grünzug-Nordost, der drei Viertel der Fläche begrünt und für mehr Frischluft und mehr Lebensqualität für die Menschen in Mannheim sorgen wird. Die Mitglieder waren sich in der Diskussion einig, dass die Bundesgartenschau eine große Chance für Mannheim sei.

Dass Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, ebenfalls Mitglied im SPD-Ortsverein Mannheim-Ost, vor einer Woche angekündigt hatte, sich nicht um eine weitere Amtszeit als Oberbürgermeister zu bewerben, nahmen die Mitglieder mit Bedauern und Respekt zur Kenntnis. „Peter Kurz hat unsere Stadt in den letzten 16 Jahren souverän und verlässlich geführt“, so Soeder. „Er ist Kommunalpolitiker durch und durch, er war Bezirksbeirat, Stadtrat, Bürgermeister und Oberbürgermeister. Wir sind sehr stolz, dass er einer von uns ist.“

 

Homepage SPD Mannheim-Ost