SPD Rheinau begrüßt Planungen zum Marktplatz

Kommunalpolitik

Marktplatz Rheinau. Foto: Ulrike Kahlert

Mit großer Freude hat die SPD in Rheinau auf die überarbeiteten Planungen für den Marktplatz reagiert. „Unser Ziel, die Aufenthaltsqualität zu verbessern, ist erreicht“, freut sich Vorsitzende Ulrike Kahlert. Der letzte Workshop mit den Bürgerinnen und Bürgern habe gezeigt, dass die Planungen in Rheinau angenommen werden.

Der Beteiligungsprozess an sich sei vorbildlich und transparent durchgeführt worden. „Jeder, der sich einbringen wollte, hatte die Möglichkeit dazu“, so ihr Fazit.

Offen seien jetzt vor allen Dingen zwei Fragen. Zum einen sei unklar, ob die geplanten Wasserspiele in der Umsetzung aufgrund der Kosten Berücksichtigung finden. „Ich will mich dafür einsetzen, dass wir diesen großen Wunsch, der von nahezu allen Beteiligten geäußert wurde, erfüllen können“, so SPD Stadtrat Thorsten Riehle, der sich für den Umbau des Platzes in der Vergangenheit schon stark gemacht hat und der als Gemeinderat über die Umsetzung mitentscheiden wird. Außerdem fordert er ein Verkehrskonzept, um auf den Parkdruck rund um den Marktpatz zu reagieren. „Ich bin sehr dafür, dass wir über Parkplätze sprechen, aber nicht an dieser Stelle“, so Riehle, der im Umfeld Möglichkeiten sieht, auf die zunehmende Anzahl beispielsweise an Lieferfahrzeugen zu reagieren. Deshalb ruft er dazu auf, das Thema gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, dem Bezirksbeirat und den Gemeinderäten im Stadtteil auf der Tagesordnung zu halten. Dann sei eine gemeinsame Lösung, wie der Erhalt des Kriegerdenkmals es zeige, möglich.

 

Homepage SPD-Gemeinderatsfraktion Mannheim