SPD zu Herabstufung der Kreditwürdigkeit des Landes

Landtagsfraktion

Peter Hofelich: „Landesregierung muss jetzt auch Unbequemes unternehmen“

Die Herabstufung der Kreditwürdigkeit Baden-Württembergs durch die Ratingagentur Standard & Poor's kann für den Finanzexperten der SPD-Landtagsfraktion Peter Hofelich kein Zustand auf Dauer sein: „Zur unabdingbaren Rückkehr zu Triple A gehört jetzt, dass Grün-Schwarz auch Unbequemes unternimmt. Insbesondere muss die Regierung sagen, welche im Doppelhaushalt vorgesehenen Ausgaben nicht getätigt und eingespart werden müssen.“

Standard & Poor’s hat die Kreditwürdigkeit des Landes zuletzt von der Höchstbewertung AAA auf AA+ mit stabilem Ausblick herabgestuft und dies mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie begründet. Das Rating der Kreditwürdigkeit kann auch Auswirkungen auf die Konditionen von Krediten haben, die das Land aufnehmen muss.

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg