Nachrichten zum Thema Ortsverein

Stabsübergabe mit SPD-Fahne und roter Akte. Ortsverein STABWECHSEL BEIM SPD-ORTSVEREIN NECKARAU

Mathias Kohler gibt sein Amt nach 20 Jahren ab / Nachfolgerin Sabine Leber-Hoischen einstimmig gewählt 

 

„Eine Ära geht zu Ende“, sagte Gemeinderat Dr. Bernhard Boll in seiner Dankesrede bei der Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins Neckarau-Almenhof-Niederfeld. Und er bezeichnete ihn als „Glücksfall“. Gemeint war Mathias Kohler, seit 20 Jahren Ortsvereins-Vorsitzender, 22 Jahre Bezirksbeirat und seit 47 Jahren Parteimitglied. Er sei sich für keine Arbeit zu schade gewesen, in vielen Vereinen tätig und bestens vernetzt. Die Lebensqualität und das soziale Miteinander im Stadtteil haben stets im Mittelpunkt seiner politischen Aufmerksamkeit gestanden. Und auch die jährlichen Sommerfeste im August-Bebel-Park habe er akribisch vorbereitet. Selbst in Zeiten, die schwierig für die SPD waren, blieb er authentisch, mit klaren Standpunkten. Es gab „Standing Ovations“ der zahlreich erschienenen Parteimitglieder für den scheidenden Ortsvereins-Vorsitzenden.

Veröffentlicht von SPD-Ortsverein Neckarau, Almenhof & Niederfeld am 18.02.2020

 

v.l.n.r.: Patrick Hohenecker mit Urkunde, Gerhard Noack, Gisela Fröde mit Medaille, Tatjana Sievers mit Willy-Brand-Buch Ortsverein Gisela Fröde mit Willy-Brand-Medaille ausgezeichnet

„Willy Brand muss Kanzler bleiben!“ Diese Forderung der SPD wollte Gisela Fröde, damals allerdings noch unter ihrem Mädchennamen Hüneke lebend, bei der Bundestagswahl im November 1972 auch aktiv unterstützen. So trat sie gleich am 01. Mai desselben Jahres in die Partei ein.

Gisela hatte sich allerdings schon seit frühester Jugend in der Gewerkschaft (IG Metall) engagiert und vertrat ihre Kolleginnen und Kollegen auch im Betriebsrat von Brown, Bovery & Cie. (BBC). Sie war damals die jüngste Betriebsrätin in ganz Baden-Württemberg!

Später half Fröde als Mitglied im SPD-Ortsverein Vogelstang eine Gruppe für die „Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen“ (ASF) aufzubauen. 1990 wurde die Genossin – inzwischen verheiratet – dann auch zum ersten Mal als Beisitzerin in den Vorstand der SPD Vogelstang und als Delegierte für den Kreisparteitag gewählt.

1994 erhielt sie ein Mandat im Bezirksbeirat Vogelstang und übernahm 1996 das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden des hiesigen Ortsvereins. Im Jahr 2012 wurde Gisela für ihre 40‑jährige SPD-Mitgliedschaft geehrt. Wenn nun im März 2020 die nächsten Vorstandswahlen der SPD Vogelstang anstehen, gehört sie dann bereits 30 Jahre ununterbrochen dem Führungsgremium des Ortsvereins an. Damit ist sie die derzeit dienstälteste Funktionärin der SPD Vogelstang!

Genossin Fröde hat sich in dieser Zeit jedoch nicht nur für die politische Parteiarbeit engagiert. Neben verschiedener weiterer Ehrenämter gehörte sie ebenso 25 Jahre dem Bezirksbeirat Vogelstang an, wo sie direkt die Interessen der Stadtteilbewohner vertrat. Außerdem ist Gisela seit vielen Jahren als stellvertretende Vorsitzende des Vogelstängler Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt (AWO) aktiv.

Als Dank und Anerkennung für ihren beispielhaften Einsatz hat nun die Sozialdemokratische Partei Deutschlands Gisela Fröde mit der Willy‑Brand‑Medaille ausgezeichnet. Die in Silber geprägte Gedenkmünze wurde ihr zusammen mit einem Ehrenbrief der Partei und einem Willy‑Brand‑Buch vom Vorsitzenden der SPD Vogelstang, Patrick Hohenecker, dessen zweite Stellvertreterin, Tatjana Sievers und OV‑Kassier Gerhard Noack, welcher auch die Laudatio hielt, überreicht.

Veröffentlicht von SPD Vogelstang am 15.12.2019

 

v.l.n.r.: Tatjana Sievers, Horst Herr, Gisela Fröde, Alexander Mehling u. Dr. Stefan Fulst-Blei Ortsverein Jubilar-Ehrung beim KV Mannheim

Am 10. November 2019 fand die Jubilarfeier des SPD Kreisverbandes Mannheim statt. Auch beim Ortsverein Vogelstang gab es ein paar Jubilare. So wurde Genosse Alexander Mehling für 25 Jahre Parteizugehörigkeit geehrt. Horst Herr konnte gar mit 65 Jahren Mitgliedschaft in der SPD aufwarten! Die Ehrung wurde von den beiden stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden Gisela Fröde und Tatjana Sievers sowie dem KV-Vorsitzenden Dr. Stefan Fulst‑Blei (siehe Bild) vorgenommen.

Helmut Hettinger, Ruth Ackermann, die jeweils 40 Jahre der Partei angehören sowie Peter Ratzel und Rainer Erfurth, beide bereits seit 60 Jahren SPD-Mitglied, waren verhindert und konnten an der Feier nicht teilnehmen. Genossin Lotti Kerkow hätte ebenfalls für 65 Jahre geehrt werden sollen, war jedoch gesundheitlich schwer angeschlagen und ist inzwischen leider verstorben.

Veröffentlicht von SPD Vogelstang am 08.12.2019

 

Ortsverein HELMUT WETZEL ZUM 80. GEBURTSTAG

Am 7. September feiert Altstadtrat Christian Helmut Wetzel seinen 80. Geburtstag. Sein Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld und die Mannheimer SPD gratulieren ihm sehr herzlich.

Helmut Wetzel wurde 1939 in Mannheim geboren, ist im Waldhof aufgewachsen und lebt seit 1966 in Neckarau. Helmut Wetzel ist mit Ursula Wetzel verheiratet, hat zwei Kinder und drei Enkel.

Nach Abschluss der Volksschule in Mannheim-Waldhof machte er eine Ausbildung zum Starkstromelektriker bei der Zellstofffabrik Waldhof, jetzt SCA HYGIENE PRODUCTS GmbH. Anschließend arbeitete er als Schicht-Betriebselektriker bei ZEWA, dann als Elektromonteur bei Brown, Boveri & Co. (BBC), heute Asea Brown Boveri AG, in Mannheim-Käfertal.

Veröffentlicht von SPD-Ortsverein Neckarau, Almenhof & Niederfeld am 05.09.2019

 

Ehemalige Stadträte Karin Steffan, Helmut Wetzel, Marianne Bade und Stadtrat Bernhard Boll. Ortsverein DANKESCHÖN-FEIER FÜR MARIANNE BADE

Marianne Bade war 25 Jahre (von 1994 bis Juli 2019) Mitglied im Gemeinderat der Stadt Mannheim. Sie war Fraktionssprecherin für Arbeit, Soziales und Inklusion und einige Jahre auch stellv. Fraktionsvorsitzende. Bei ihrer Wiederwahl 2014 erreichte sie das höchste Stimmenergebnis aller Bewerber*innen um einen Sitz im Gemeinderat.

Veröffentlicht von SPD-Ortsverein Neckarau, Almenhof & Niederfeld am 05.08.2019

 

Ortsverein SPD-ORTSVEREIN BEDAUERT VERSEHENTLICHES ABSPIELEN EINES NAZILIEDES

Der SPD-Ortsvereins Neckarau-Almenhof-Niederfeld entschuldigt sich mit großem Bedauern bei den Gästen des Sommerfestes am letzten Samstag im Bebelpark, weil zeitweise ein Nazi-Lied gespielt wurde, das auf keinen Fall hätte gespielt werden dürfen.

Es wurden Lieder aus unterschiedlichen Musikrichtungen zwischen den Live-Auftritten gespielt, die über Video-Plattformen abgespielt wurden. Die Plattform schlägt automatisch weitere Filme vor, die dann abgespielt werden, soweit man nicht eingreift - in diesem Fall das unsägliche Nazi-Lied. Der DJ war kurzfristig nicht am Mischpult, um sich ein Getränk zu holen und realisierte nicht, um welches Lied es nicht handelt. Nachdem ein Mitglied aus dem Ortsverein das Lied erkannte, wurde umgehend reagiert und das Abspielen sofort gestoppt.

Veröffentlicht von SPD-Ortsverein Neckarau, Almenhof & Niederfeld am 22.07.2019

 

Ortsverein KUCHENSPENDEN GESUCHT!

Der SPD-Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld veranstaltet am Samstag, den 20. Juli 2019 von 12 bis 19 Uhr im Neckarauer August-Bebel-Park zum 45. Mal ein großes Sommerfest.

Das Team der Arbeiterwohlfahrt (AWO) von Marianne Bade organisiert wieder den Kaffee- und Kuchenstand. Dazu werden selbstgebackene (oder auch gekaufte) Kuchenspenden gesucht.

Wer einen oder mehrere Kuchen spenden kann, möge sich bitte mit der AWO-Vorsitzenden Marianne Bade in Verbindung setzen: Tel: 0171-5742086 oder E-Mail: mar_bade@yahoo.de

Veröffentlicht von SPD-Ortsverein Neckarau, Almenhof & Niederfeld am 10.07.2019

 

Brunnenfest Feudenheim Ortsverein SPD Wallstadt beim Brunnenfest Feudenheim

Auch in diesem Jahr waren wir wieder tatkräftig dabei: beim Feudenheimer Brunnenfest unterstützte der

SPD Ortsverein Wallstadt die Feudenheimer Genoss*innen an ihrem Stand.

Im Bild:

Gaby und Gerhard Keller, Janec Gumowski und der Feudenheimer SPD Ortsvereinsvorsitzende Christian Schulze.

Veröffentlicht von SPD Mannheim-Wallstadt am 09.07.2019

 

Ortsverein GROßES SPD-SOMMERFEST BRAUCHT UNTERSTÜTZUNG!

Das große SPD-Sommerfest am 20. Juli 2019 im Neckarauer August-Bebel-Park (Rottfeldstraße), das in diesem Jahr bereits zum 45. Mal stattfindet, ist immer wieder eine sehr große organisatorische und insbesondere auch personelle Herausforderung für den SPD-Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld. Der Ortsverein ist dabei auf die aktive Unterstützung aus der gesamten Mannheimer SPD und der Bürgerschaft angewiesen, um die sehr herzlich gebeten wird.

Die Unterstützung wird insbesondere benötigt:

  • beim Beladen der Bühne, Zelte, Tombola u.a. Sachen in einen Transporter am Freitag, 19. Juli 2019 um 18 Uhr im Volkshaus-Hof (Rheingoldstraße),
  • beim Aufbau des Festes am Samstag, 20. Juli 2019 ab 8 Uhr im August-Bebel-Park und
  • beim Festabbau am 20. Juli 2019 ab 19 Uhr.

Veröffentlicht von SPD-Ortsverein Neckarau, Almenhof & Niederfeld am 05.07.2019

 

Ortsverein Riedspitze aufwerten und neugestalten

Runder Tisch mit Beteiligten geplant – Prinzip Fragen und Zuhören fortgesetzt

Mit einem Ortstermin der SPD-Fraktion in Sandhofen letzten Sommer wurden die ersten Anregungen der Bürgerinnen und Bürger an der Riedspitze diskutiert, nun wurden diese im Gemeinderat und Verwaltung bearbeitet.

Nach dem Prinzip Fragen und Zuhören, nehmen wir konkrete Themen auf und bringen sie in den zuständigen Gremien ein“, erläutert Myriam Hartmann, Vorstandsmitglied des Ortsvereins der SPD Sandhofen und Kandidatin der Genossen vor Ort.

Veröffentlicht von SPD Mannheim-Sandhofen am 15.05.2019