Unser Mannheim setzt sich für Gute Arbeit ein

Kommunalpolitik

Arbeitslosenzahl sinkt weiter

Unter den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten liegt die Arbeitslosenquote im Dezember 2018 bei 4,7 Prozent. Im Vergleich dazu hat sich die Zahl der Arbeitslosen im Januar 2019 um 266 Personen ohne Beschäftigungsverhältnis verringert. Dieser abnehmende Trend hält seit dem Jahr 2015 an. Damals lag die Arbeitslosenquote bei 6,0 Prozent. Die Arbeitslosenquote ist jeweils bei Männern und Frauen gesunken.

Geringe Arbeitslosenquote bei den unter 25-Jährigen

Wir stehen mit einer geringen Jugendarbeitslosenquote bei uns in Mannheim im Bundes-Durchschnitt und im Vergleich zu anderen Kommunen in Baden-Württemberg deutlich besser dar. Die Jugendarbeitslosenquote betrachtet alle Jugendlichen, die nicht in einem Ausbildungsverhältnis stehen, ein Studium absolvieren oder aus anderen Gründen dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen. Ursache für die niedrige Jugendarbeitslosigkeit ist das Programm „Jump Plus“. Dieses unterstützt mit verschiedenen Maßnahmen arbeitslos gemeldete und Leistungen beantragende Jugendliche, um umgehend in den Arbeitsmarkt integriert zu werden.

 

Uns ist Gute Arbeit und soziale Gerechtigkeit für alle Mannheimer und Mannheimerinnen wichtig. Wir setzen uns für eine nachhaltige Gestaltung der Arbeit von Beschäftigten ein. Wir machen uns gemeinsam stark für eine gut bezahlte, sichere und menschengerechte Arbeit, bei der sich Beschäftigte weiterbilden und beruflich aufsteigen können. Wir wollen unser Mannheim gestalten –  ein Mannheim, das einen guten Arbeitsmarkt hat und gleichzeitig die Rechte seiner Beschäftigten stärkt.

 

Homepage SPD-Gemeinderatsfraktion Mannheim